Kategorie: Neuigkeiten

Pressemitteilung zu “Die spanische GmbH”

Pressemitteilung

Die GmbH ist Spaniens mit Abstand häufigste und auch beliebteste Gesellschaftsform. Als Kapitalgesellschaft erfuhr sie durch das kürzlich erlassene Gesetz 1/2010 eine komplette Neufassung. Die neue Regelung der Gesetzesmaterie machte eine vollständige Neubearbeitung des jetzt in 4. Auflage vorliegenden Werkes notwendig. Die GmbH ist als sehr flexible Gesellschaftsform die Gesellschaftsart, die für deutsche und ausländische Tochterunternehmen in Spanien am häufigsten gewählt wird. Als Einpersonen-Gesellschaft kann sie ohne spanischen Partner im Wirtschaftsleben selbständig handeln. Auch ihr Mindestgesellschaftskapital von nur 3.000 Euro macht sie für viele Kreise attraktiv.

DIE SPANISCHE GMBH. Ein Handbuch für den Praktiker. 4. neu bearbeitete Auflage 2012. Dr. Burckhardt Löber, Rechtsanwalt und Abogado; Fernando Lozano, Abogado und Asesor Fiscal; Dr. Alexander Steinmetz, Rechtsanwalt.

Umfassende Erläuterungen zum spanischen GmbH-Recht aufgrund des neuen Kapitalgesellschaftsgesetzes des Jahres 2010. 287 Seiten, Paperback, 50.- Euro, ISBN 978-3-921326-61-9, edition für internationale wirtschaft, Frankfurt am Main, Verlagsauslieferung W. Jenior Verlag, Marienstraße 5, D-34117 Kassel; Tel. 0561/70164866; Fax: 0561/774148, E-Mail: EditionSpanien@aol.com

Dem Leser wir mit dieser Monographie das Rüstzeug zur Gründung und zur Handhabung einer spanischen GmbH an die Hand gegeben. Er erfährt hieraus wichtige Einzelheiten über die Gesellschaftsfigur der Sociedad Limitada. Besondere Kapital werden u.a. den folgenden Themenbereichen gewidmet: Einpersonen-Gesellschaft, Immobilien-GmbH, der Insolvenz der Gesellschaft und Steuerfragen.

Die Darstellung verfolgt das Ziel, den deutsch-sprachigen Interessenten einer spanischen SL in verständlichen Worten das Wesentliche dieser Gesellschaftsart zu vermitteln. Auch für spanische Rechtsanwälte und Berater ist das Werk von Bedeutung, wird doch ihre eigene GmbH in der Sprache wiedergegeben, die viele ihrer Mandanten sprechen. Dies erleichtert die Kommunikation. Die drei in Deutschland und Spanien zugelassenen Rechtsanwälte (Frankfurt am Main, Valencia und Denia) vermitteln dem Leser auch viele Einzelheiten und Aspekte, die im neuen spanischen Gesetz 1/2010 selbst nicht enthalten sind. Wer sich ernsthaft mit der spanischen GmbH auseinander setzen will und sie als Rechtsform für sein spanisches Unternehmen wählt, kommt an diesem Gemeinschaftswerk des hoch spezialisierten Autorenteams nicht vorbei.

Frankfurt am Main, Juli 2012

➔ Die spanische GmbH

Spanien führt Vermögensteuer wieder ein – Auch Auswirkungen auf Nicht-Residente

Die Finanzkrise hat Spanien gezwungen, die Steuereinnahmesituation zu verbessern. Dies erfolgte durch Wiedereinführung der erst Ende 2007 abgeschafften Vermögensteuer. Das Königliche Gesetzesdekret 13/2011 vom 16. September 2011, in Kraft seit dem 18. September 2011, bringt die Einzelheiten. Das Gesetz soll lediglich für die Jahre 2011 und 2012 gelten, wobei die entsprechenden Vermögensteuererklärungen jeweils 2012 und 2013 vorzulegen sind. Wer Vermögen besitzt, das zum historischen spanischen Vermögen (patrimonio histórico español) gehört, kann durch Sachleistung die Steuer erbringen. Die Steuerpflicht beginnt bei 700.000 Euro Vermögen.

Neues Doppelbesteuerungsabkommen Deutschland / Spanien unterzeichnet

Das noch geltende Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) mit Spanien umfasst die folgenden Materien: Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Vermögensteuer. Das seit dem Jahr 1966 in Kraft befindliche DBA – eines der ältesten deutschen Doppelbesteuerungsabkommen – soll durch das neue, am 3. Februar 2011 von dem Bundesfinanzminister Dr. Schäuble und der spanischen Vizepräsidenten Salgado unterzeichnete DBA ersetzt werden. Hierzu ist jeweils die parlamentarische Genehmigung und die Veröffentlichung in den jeweiligen Gesetzesblättern erforderlich…

Handeln in der spanischen Immobilienkrise

Im Chinesischen besteht das Wort Krise aus den beiden Schriftzeichen Gefahr und Gelegenheit. Diese Sicht der Dinge ist auch für unser Denken interessant. Denn jede Krise hat auch etwas Gutes. Wenn etwas bergab geht oder gegangen ist, setzt zumeist das Nachdenken ein. Hierfür hatte man, als es bergauf ging, wenig Zeit. Die erste Frage ist, ob man sich die Spanienimmobilie, den Traum aus besseren Zeiten, noch leisten kann. Wenn das Geld knapper geworden ist, fängt man beim Sparen gern mit dem Luxus an. Gefallene Preise halten viele von dem Gedanken ab, die Zweitwohnung oder die Finca gegenwärtig zu verkaufen. Man wartet gern auf bessere Zeiten.

Pressemitteilung zu “Código Civil – Das spanische Zivilgesetzbuch”

COMUNICADO DE PRENSA

Han pasado ya siete años desde que se publicó por Dr. Witold Peuster el texto legal del Código Civil con su correspondiente traducción al idioma alemán, un periodo de tiempo en el que han sido numerosas las reformas que han afectado al ordenamiento jurídico español y naturalmente a su Código Civil. Con la publicación de la adenda a esta obra, realizada por Dr. Burckhardt Löber y Fernando Lozano, quedan recogidos los artículos que a lo largo de este período han sido objeto de reforma, lográndose así mantener una traducción actualizada del Código Civil al idioma alemán. La doble condición de los autores, quienes además de ser traductores e interpretes jurados, son abogados colegiados en Fráncfort del Meno y en Valencia, ha tenido como fruto la traducción del texto legal donde puede advertirse el amplio conocimiento del lenguaje jurídico con el que los autores, con ocasión de su especialización en el ámbito jurídico hispano-alemán, se encuentran diariamente en contacto.

CÓDIGO CIVIL– DAS SPANISCHE ZIVILGESETZBUCH. Texto legal del Código Civil en español y alemán de Dr. Witold Peuster con adenda de Dr. Burckhardt Löber y Fernando Lozano.

1.096 páginas. Encuadernado. Adenda 2010, 80 páginas. ISBN: 978-3-921326-33-6 Edition für internationale wirtschaft, Marienstr. 5, D-34117 Kassel. www.edition-spanien.de. € 85,-.

Siendo el Código Civil el pilar del ordenamiento jurídico español, los artículos que lo integran son objeto de continuas consultas y aplicaciones en el ámbito jurídico. Para aquellos que, a pesar de tener un conocimiento del castellano, no gozan como lengua materna del mismo, aparecen las barreras que un idioma diferente conlleva y que se ven naturalmente incrementadas por las particularidades que el lenguaje jurídico siempre encierra. Con la finalidad de facilitar a los germano hablantes el conocimiento del contenido de los artículos del Código Civil español así como su aplicación, encontramos el Código Civil-Das spanische Zivilgesetzbuch y su correspondiente adenda. Un Código Civil, que constituyendo la columna vertebral del ordenamiento jurídico español, tiene sus raíces en el Código de Napoleón y que al igual que su homólogo alemán se basa en el Derecho romano.

Comentario de prensa:

…un instrumento de gran utilidad, cuya adquisición es recomendable para juristas que trabajan con el Derecho civil y que por otro lado conforma una herramienta lingüística de elevado valor instructivo y que permite un ahorro de trabajo, (Jan Pohl en BDÜ, comunicados para intérpretes y traductores, 1/2003)

La obra de Dr. Witold Peuster ha venido ocupando un lugar importante en las bibliotecas de aquellos abogados, bancos y empresas que realizan actividades en el ámbito del Derecho español, bibliotecas en las que naturalmente no podrá faltar la actualización de esta obra recogida en la adenda de Dr. Löber y Fernando Lozano.

Fráncfort del Meno , noviembre 2009

➔ Código Civil – Das spanische Zivilgesetzbuch