Wirksam erteilte Bauerlaubnis durch Verwaltungsschweigen?

Durch das Königliche Gesetzesdekret 8/2011 hat das Prinzip des positiven Verwaltungsschweigens sein Ende gefunden. Positives Verwaltungsschweigen bedeutet, dass bei Vorliegen der rechtlichen Voraussetzungen einer Genehmigung diese als erteilt gilt, wenn die Verwaltungsbehörde den Antrag nicht binnen der gesetzlichen bestimmten Frist beschieden hat. Dies ergibt sich aus Artikel 23.2 des obigen Dekrets für jede Art so genannter urbanistischer Genehmigungen. Mit dem jetzt eingeführten so genannten negativen Verwaltungsschweigen endet die Epoche von nicht expressis verbis erteilten Bauerlaubnissen und sonstigen Arten urbanistischer Genehmigungen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.